5 Schlaglichter: Online-Marketing im Februar 2014

Mit den „5 Schlaglichtern“ stellen wir monatlich interessante Entwicklungen im Online-Marketing vor. Den Monat Februar prägte vor allem Facebook mit der Übernahme von WhatsApp – kein anderes Thema wurde in News, Blogs und Foren mehr und kontroverser diskutiert.

  1. Facebook übernimmt WhatsApp
  2. Startschuss für neue Domain-Endungen
  3. Yandex steigert Umsatz um 37%
  4. Matt Cutts bekräftigt die Wichtigkeit von Backlinks
  5. Google-Crawler folgt maximal 5 Redirects

 
WhatsApp Logo

1) Facebook übernimmt WhatsApp

Mit 19 Milliarden Dollar stellt der Kauf von WhatsApp durch Facebook die bisher teuerste Übernahme eines mit Risikokapital finanzierten Startups dar. Der hohe Kaufpreis irritiert sogar den Rest der Branche.
Dabei kann man davon ausgehen, dass dieser Schritt Facebooks Plan ergänzt, zwei Drittel der Weltbevölkerung als Kommunikationsplattform zu dienen. Denn WhatsApp ist der am schnellsten wachsende Dienst der Geschichte mit aktuell mehr als 450 Millionen Nutzern und einer extrem hohen Aktivitätsrate von knapp 70%. Laut einer Prognose von Mark Zuckerberg gegenüber Investoren ist WhatsApp auf dem besten Weg eine Milliarde Benutzer zu erreichen.
(Gegenstand aktueller Diskussionen ist der problematische Datenschutz des Messengers. Viele Nutzer setzen sich durch die Übernahme zum ersten mal mit diesem kritischen Thema auseinander, da Facebook damit in der Vergangenheit häufig negativ in den Medien aufgefallen ist.)

Weitere Informationen auf: socialmediatoday.com
 

2) Startschuss für neue Domain-Endungen

Seit Februar werden von der Internetverwaltung ICANN bis 2016 über 1000 neue Top-Level-Domains eingeführt. Dieser Schritt wurde nötig, da durch die ständig wachsende Nachfrage bei generischen (z.B.: .com, .net, .org) und länderspezifischen Domains (z.B.: .de, .cn, .us) die meisten denkbaren Zeichenketten bereits belegt sind.
Insbesondere die neuen TLDs mit Orts- und Sachbezug sollten aus SEO-Sicht mit Aufmerksamkeit verfolgt werden. Endungen wie .berlin, .bayern  oder .shop, .app sind sehr dafür geeignet, sich regional oder strategisch zu positionieren.

Weitere Informationen auf: united-domains.de
 

3) Yandex steigert Umsatz um 37%

Im Februar gab die in Russland führende Suchmaschine Yandex ihre Quartalszahlen bekannt. Im Vergleich zu Q4 2012 konnte der Umsatz in Q4 2013 um 37% gesteigert werden. Die Einnahmen im Anzeigengeschäft auf eigenen Seiten stiegen um 30%, auf Fremdseiten um deutliche 94%.
Laut den Daten von LiveInternet betrug der Marktanteil in Russland in Q4 im Schnitt 62%.

Weitere Informationen auf: ir.yandex.com
 

4) Matt Cutts bekräftigt die Wichtigkeit von Backlinks

Mit der Frage “Is there a version of Google that excludes backlinks as a ranking factor?“ entlockte ein Webmaster Matt Cutts die Bestätigung, dass Backlinks immer noch ein essentieller Teil des Suchmaschinenalgorithmus sind.
Google experimentiert mit einer nicht-öffentlichen Version, die Backlinks ignoriert. Diese liefert jedoch wesentlich schlechtere Ergebnisse als die offizielle Variante.
Somit reicht der von Google so oft propagierte „gute Content“ alleine eben nicht aus, um ein besseres Ranking zu erzielen, sondern dient letztlich als Mittel zum Zweck, da nur gehaltvolle Inhalte oft verlinkt werden.


 

5) Google-Crawler folgt maximal 5 Redirects

In einem Webmaster-Hangout nannte John Mueller zum ersten Mal eine konkrete Zahl, wie vielen hintereinander geschalteten Redirects der Googlebot folgt.
Bis dahin gab es von Matt Cutts nur eine ungefähre Mengenangabe und die noch immer geltende Empfehlung, idealerweise höchstens einen oder zwei Redirects zu verwenden.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on StumbleUponShare on RedditShare on LinkedInShare on Facebook

, , , , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*