Al Ries – Was das Marketing von Obama lernen kann

Es ist so weit. Barack Obama hat die Wahl zur 44. US-Präsidentschaft gewonnen. Bleibt die Frage offen: War es seine Person, die diesen Erfolg möglich machte? Oder seine Strategie? Für den amerikanischen Marketingexperten Al Ries ist es ganz klar Letzteres, wie er in seinem Artikel in Advertising Age treffend analysiert. Er meint, Markeninhaber und das Marketing allgemein können von Obamas Kampagne lernen:

“Nimm einen relativ unbekannten Mann. Jünger als alle seine Gegenkandidaten.
Schwarz. Mit einem schlecht klingenden Namen. Betrachte die erste Gegenkandidatin: Eine der bekanntesten Frauen in Amerika, persönlich verbunden mit einem der wohl erfolgreichsten Politiker. Der zweite Wettbewerber: Ein bekannter Kriegsheld mit einer langen Geschichte als US Senator. Es half nichts. Barack Obama hatte die bessere Strategie als beide anderen. “Change”.”

Tweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on StumbleUponShare on RedditShare on LinkedInShare on Facebook

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*