Genauere Ergebnisse in Google Trends

Im offiziellen Google Search Blog wurde über eine Ergänzung zu Google Trends berichtet, die präzisere Ergebnisse verspricht. Mit seinen neuen Topic Reports möchte Google ungenaue Trendergebnisse verbessern.

Als Beispiel nannte Google selbst den Vergleich der Begriffe “Harvard” und “Rice”: Die Trendsuche könne nun genauer differenzieren, ob das Nahrungsmittel Reis gemeint sei oder die Rice University in Texas.

Dadurch will Google bei orthografisch gleichen Begriffen für unterschiedliche Dinge, Orte oder Personen für ein wenig mehr “Fairness” beim Vergleich sorgen und verlässlichere Zahlen liefern. Auch falsche Schreibweisen bei Personennamen sollen durch das neue Feature aufgefangen werden.v

Google Trends wurde überarbeitet und um weitere Funktionen erweitert. Ziel: Höhere Genauigkeit bei der Begriffsbestimmung.

Google Trends wurde überarbeitet und um weitere Funktionen erweitert. Ziel: Höhere Genauigkeit bei der Begriffsbestimmung.

Derzeit sind die Topic Reports in ihrer neuen Form nur eine Beta-Version und Google erhofft sich noch Nutzer-Feedback zu den Funktionen. Derzeit kann das Feature für Trendvergleiche entweder weltweit oder jeweils für die Länder Brasilien, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien , Großbritannien und USA genutzt werden. Im Laufe der Zeit sollen neuen neue Themen und die Abrufbarkeit der Ergebnisse für weitere Regionen und Länder hinzugefügt werden.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on StumbleUponShare on RedditShare on LinkedInShare on Facebook

, ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*