Yahoo schließt den Panama-Kanal – Drei Tipps zum Umzug ins adCenter

Der Countdown läuft: Yahoo vollzieht damit den letzten Schritt für die Integration seiner Vermarktungsplattform für Paid-Listings, “Panama”, in das adCenter von Microsoft. Dieser “Merge” ist eigentlich keine Software-Integration im eigentlichen Sinne; beide Parteien legen technisch gesehen nichts zusammen. Wenn man es genau nimmt, dann rät Yahoo! seinen Paid-Search-Kunden nur, ihr Werbeengagement auf Yahoo zu beenden und ihre Kampagnen statt dessen im Microsoft adCenter aufzusetzen.

Yahoo! selbst wird Panama Ende Oktober beerdigen. Es gibt einige Dinge zu beachten, die nicht unterschätzt werden dürfen und die sich Advertiser bei dieser Transition ins adCenter am Besten hinter die Ohren schreiben, damit nichts schief geht. Yahoo! selbst hat Tipps in einem Drei-Punkte-Plan für den Umzug ins adCenter zusammengestellt:

1) Vorbereitung des Accounts für die Transition ins adCenter
Beim Login in den Yahoo! Search Marketing Accounts zeigt sich automatisch ein nuer Tab namens “adCenter”. Es wird empfohlen, den Kompatibilitätsreport zu überprüfen und etwaige Inkompatibilitäten zwischen laufenden Yahoo!-Kampagnen und der adCenter-Plattform auszuräumen, bevor die Übergabe der Kampagnendaten ans adCenter durchgeführt wird.

2) Transition des Accounts ins adCenter
Am Anfang der Transition muss entweder ein neuer adCenter-Account angelegt bzw. ein bestehender ausgewählt werden. Es ist möglich, über das Transitions-Tool die laufenden Yahoo! Search Marketing Kampagnen 1:1 ins AdCenter zu kopieren. Allerdings ist zu beachten, dass die Kampagnen den gleichen, jeweils aktivierten oder pausierten Status wie innerhalb der Yahoo!-Plattform haben werden – unter Umständen könnten sofort Klickkosten durch den Bing-Traffic anfallen.

3) Begrenzte Weiterführung des Yahoo! Search Marketing Accounts
Zum Schluss muss für einige Zeit Yahoo und adCenter parallel geführt werden, da Transitionende erst für Mitte Oktober erwartet wird. Daher muss der Yahoo!-Search-Marketing-Accounts in dieser Zeit weiterhin überwacht werden, allerdings wird in dieser Zeit ein Traffic-Shift feststellbar sein: Der Traffic Yahoo! Search Marketing Accounts wird (in der Theorie) im gleichen Zug abnehmen, wie der Trafffic im adCenter zunehmen wird.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on StumbleUponShare on RedditShare on LinkedInShare on Facebook

, , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*